Willkommen beim Team MöWathlon der SKV Mörfelden

Duathlon Rüsselcross

Am Samstag. den 14.11 nahmen wieder einige Möwathlonis am Duathlon, Rüsselcross teil. Mit einer trockener Strecke fanden wir sehr gute Wettkampfbedingungen vor. Zuerst ging es auf die 5Km lange Laufstrecke, 2 Runden im Wald, es ging gleich forsch zu Sache und man merkte gleich, dass doch einige Ambitionierte am Start waren. Danach kurz in die Wechselzone, Rad geschnappt und ab in den Rüsselsheimer Forst. Hier waren auch 2 Runden zu fahren. Die Waldwege waren sehr gut, so dass die Athleten mit Rennradcrosser einen entscheidenen Vorteil hatten (flogen wie Ufo’s an einem vorbei…). Aber egal, Spaß hatten wir trotzdem. Zum Abschluss noch mal auf eine 2,5Km lange Laufrunde, ja ja Koppeln sollte man auch im Winter üben, tat noch mal weh, aber alle zufrieden gefinisht.
Wir konnten die AK 70, beide „Stockerlplätze“ 1 und 2, mit Ernst und Reinhard besetzen, wie auch unser Foto zeigt. Glückwunsch und Respekt!!! Auch Oliver 1.ter AK18 und Jürgen 3.ter AK45 erreichten gute Platzierungen.

Unsere Teilnehmer:

Ernst Zeh, Gesamt Zeit: 01:21:05 Std.   1.ter AK 70
Reinhardt Freiwald, Gesamt Zeit: 01:37:32 Std.   2.ter AK 70
Elli Kaiser, Gesamt Zeit: 01:37:52 Std.
Elizabeth Washington, Gesamt Zeit: 01:40:04 Std.
Orson Teuber, Gesamt Zeit: 01:29:43 Std
Oliver Senn, Gesamt Zeit: 01:13:46 Std.   3.ter AK 18
Jürgen Daum, Gesamt Zeit: 01:08:55 Std.   3.ter AK 45

Rüsselcross_2015

Es berichtet: Jürgen Daum

Hugenotten-Duathlon 2015

Am Sonntag, den 1. November 2015 fand zum neunten Mal der Hugenotten-Duathlon in Neu-Isenburg statt. Mit am Start waren unsere Teamkollegen Ernst und Reinhard. Beide starteten sie in der AK M70. Mit den anderen 450 Teilnehmern ging es um 10.00 Uhr los auf die Distanz von 4,5 KM Laufen, 20 KM Radfahren und nochmals 4 KM Laufen. Mit einer Endzeit von 1:28:05 kam Ernst als Erster seiner AK ins Ziel. Reinhard finishte mit einer Zeit von 1:49:40 und wurde Zweiter.

Auch am Start war in der Mixed-Staffel unsere Lauftrainerin Nicole Best. Sie wurde mit ihrem Wettkampfpartner Ingo Kleinau in der Zeit von 1:08:33 Gesamtzweite.

Starker Saisonabschluss in Baunatal

Am 06.09. war dann auch das Finale der 5. HTL. Nachdem die Senioren am vorangegangenen Wochenende mit einem hervorragenden Ergebnis die Saison haben ausklingen lassen, waren nun die „Jungen“ dran.

So waren Oliver, Jonas, Tobias, Marco und Matthias Sonntag früh in Richtung Baunatal aufgebrochen. Die Nacht war mal wieder sehr kurz, da die Ligabesprechung bereits für 08:20 Uhr angesetzt wurde und nach neuer Ligaregelung jeweils ein Repräsentant des Ligateams teilnehmen muss. Liga Baunatal 2015 Gruppe

Das Wettkampfformat in Baunatal war Team Sprint mit einem Jagdstart nach dem Schwimmen, da dieses in einem Schwimmbad stattfindet. Bei diesem Teamsprint ist die Gesamtzeit des 4. der 5 Starter die letztendliche Einlaufzeit der gesamten Mannschaft.

Nach der Besprechung hieß es dann Räder fertig machen und einchecken.

Unser Team war in der ersten der beiden Startgruppen der 5. HTL nach den offenen Klassen, gemeinsam mit den gesamtführenden und zweiten Mannschaften der Liga. Unser Team konnte die 750m in einer Gesamtzeit von 13:04 beenden und ging somit als 3. beim Jagdstart auf das Rad.

Nur selten konnten die Starter in der Vorbereitung gemeinsam das Teamzeitfahren trainieren. So musste Matthias dem hektischen Start Tribut zollen und beim zurückfallen dann die Gruppe ziehen lassen.

Jetzt hieß es zusammenbleiben und so stellte sich ein guter Rhythmus ein.

Zu viert ging das Team dann immer noch auf Platz 3 liegend auf die Laufstrecke und konnte auf der Radstrecke auch den Vorsprung auf die folgenden Teams ausbauen.

Matthias nahm etwa 1 Minute nach Marco, Oliver, Jonas und Tobias die Laufstrecke in Angriff.

Mit einem sehr starken Lauf konnten dann alle 4 den 3. Platz verteidigen. Matthias musste sich auf der lediglich von der TG Rüsselsheim noch einholen lassen.

Liga Baunatal 2015 Siegertreppe

Durch den 3. Platz in der Tageswertung konnte sich das Team einen sehr starken 4. Gesamtrang in der Liga sichern.

So konnten zum Saisonabschluss beide Ligamannschaften mit zwei super Ergebnissen die Saison beenden und schauen mit Zuversicht auf die kommende Saison.

 

Bericht: Matthias Morche

 

 

Saisonabschluss der Senioren in Bad Arolsen 30.08.2015

Um es gleich vorweg zu nehmen, das Seniorenteam des Team MöWathlon konnte seinen letzten Wettkampf in der 2. Hessischen Seniorenliga äußerst erfolgreich gestalten. Gesamtplatz 3 und damit zum ersten Mal auf dem Siegerpodest, war der verdiente Lohn für starke Leistungen von den Protagonisten.

Aber der Reihe nach.

Nachdem am Vorabend gegen 22.00 Uhr die letzte whatsapp-Nachricht verschickt war und am frühen Morgen gegen 04.50 Uhr ein fröhlicher Morgengruß natürlich auch per whatsapp die Runde machte, starteten wir um 05.45 Uhr gen Twistesee.

Dort angekommen war die Stimmung gleich super und der Wettkampf konnte beginnen. Vor dem Schwimmstart um 11.25 Uhr gerieten wir das erste Mal ins Schwitzen, da die Sonne schon begann uns aufzuheizen.

Der Startschuss fiel und nach unter 24 min kam Martin H. als erster aus dem Wasser, dicht gefolgt von Marco. Schlag auf Schlag ging es mit Matthias M. und Udo weiter. Wegen des steilen Anstiegs zur Wechselzone lag der Puls bereits kurz vor dem Radsplit schon im roten Bereich. Dies sollte sich auch nicht mehr ändern, denn sowohl die anspruchsvolle Radstrecke mit rund 700 hm, als auch die stark profilierte Laufstrecke ließen keine Zeit zum Erholen. Hinzu kam die Temperatur mit über 30° C, die dann vor allem auf der Laufstrecke die letzten Körner kostete.

Völlig erschöpft kamen nacheinander ins Ziel:

Martin H. in 2:38, Platz 3 in der AK

Marco in 2:50 Platz 6 in der AK

Udo in 3:02 Platz 10 in der AK

Matthias M. 3:06 Platz 6 in der AK

Matthias musste beim Laufen auch noch einer Rückenverletzung mit Taubheitsgefühlen im linken Bein trotzten und kämpfte mit sich und der Hitze.

Nach der Erholung im Zielbereich wollten wir schon unsere Räder abholen und den Heimweg antreten, als Udo plötzlich mit einem Grinsen im Gesicht von der Ergebnistafel mit den Worten "Jungs wir sind dritter", zurückkam. Also ließen wir uns voller Freude zur Siegerehrung aufrufen und nahmen neben dem 3.Platz ein Preisgeld von 100€ in Empfang.

Außerdem war noch Jonas J. in dem offenen Sprintwettbewerb am Start und belegte einen hervorragenden 3. Patz in seiner AK.

Glücklich und voller Vorfreude auf die nächste Saison traten wir dann den Heimweg an.

 

 

 

Es berichtete: Marco Arnhold