Willkommen beim Team MöWathlon der SKV Mörfelden

Es ist endlich wieder soweit .. SWIM BIKE RUN und unsere Senioren machten den Anfang in den Hessischen Ligen

Am 8. Mai hieß es beim Barockstadt Fulda Triathlon 1000m Schwimmen, 38km Rad und 9,5km Laufen

Die Vorzeichen standen nicht optimal, so blieb aus der ursprünglichen Aufstellung nur noch Martin im Team über, welcher in Vertretung für Marco so auch die Teamkapitänrolle übernahm.

Kurzfristig sind Roland, Wolfgang und Matthias eingesprungen um doch einen Start zu ermöglichen. Für Wolfgang war dies nicht nur die erste Kurzdistanz, sondern auch der erste Triathlon. Viele Dank daher für diesen spontanen Einsatz.

In aller Frühe ging es aus Mörfelden in Richtung Fulda los. Zwar war der geplante Start erst 12:35 h, aber Checkin und Teamleiter-Besprechung waren deutlich vorher und so blieb uns doch der Stress wegen hastigen Checkin etc erspart.

Da wir die letzte Startgruppe waren, war auch unser Start etwas abhängig von den vorangehenden Startgruppen. So hatten wir dann nur sehr kurz Zeit zum Einschwimmen. Eine kurze Absprache am Beckenrand um sich im anschließenden Start doch um die Position im Becken zu streiten. Nach etwas über 18min im Wasser verließ Martin als Erster in Orange das Wasser, dicht gefolgt von Matthias. Ein paar Minuten später folgten dann Roland und Wolfgang und machten sich auf die "wellige" und "windige" Radstrecke. Hier wurde ein Rundkurs 3 mal gefahren, um anschließend dann in die Fuldaer Innenstadt zu fahren. Auf diesem Streckenabschnitt rauschte Matthias leider unter dem Flatterband, welches netterweise von einem Streckenposten angehoben wurde, statt mitzuteilen, dass man rechts abbiegen muss. Dies kostete leider wertvolle Zeit.

Bei den anderen Teammitgliedern verlief das Radfahren ohne besondere Vorkommnisse und so konnten alle doch schon etwas vorbelastetet die wellige Laufstrecke mit Kopfstein und Schotter in Anspruch nehmen. Da diese duch die Innenstadt führte und die Sonne mittlerweile erbarmungslos schien, waren die schattigen Streckenabschnitte doch immer wieder eine Erholung.

So konnte dann Martin nach den 4 Laufrunden als Erster den Zielboden durchlaufen, während Matthias fast zur selben Zeit auf seine letzte Runde ging. Ein paar Minuten dahinter Wolfgang und Roland.

Wir erreichten alle den Zielbogen und waren happy, sodass wir uns direkt danach unser "Siegeressen" beim Burger King gönnten :)

Unser Teamergebnis kann sich sehen lassen. Von 15 gestarteten Teams konnten wir einen guten 10 Platz in der 2. SL erreichen. Auch wenn Martin da etwas anderes vorzuschweben schien :)

 Am 22. Mai startet dann unsere Mannschaft der 4. Hessenliga in das Renngeschehen und haben dieses Jahr das Ziel des Klassenerhaltes.

Es berichtet: Matthias Morche

 

DraussenBei schönstem Wetter hatte unser Abteilungsvorstand am 6. Dezember zur ersten Nikolausfeier der Triathleten eingeladen.

Schön, dass so viele der Einladung gefolgt sind, und wir in gemütlicher Runde, bei weihnachticher Musik und Getränken schon Pläne für das nächste Jahr schmieden konnten.

TischdekoDas Orga-Team hat sich mal wieder selbst übertroffen und nicht nur für eine weihnachtliche Dekoration, sondern sich auch um das leibliche Wohl aller, bestens gesorgt. Das Buffet war wirklich toll!

Vielen Dank an alle die leckere Salate, Kuchen, Plätzchen und Sonstiges mitgebracht haben.

Grillmeister an diesem Nachmittag war unser Sportwart Marcus.

Es war eine sehr schöne, besinnliche und gemütliche Feier.

GrillmeisterIgel

Am vergangenen Wochenende haben Marco und Matthias erfolgreich ihre Prüfung zum C-Trainer Triathlon abgeschlossen

Die Ausbildung war insgesamt in 3 Blöcke aufgetreilt.

Marco ArnholdMatthias MorcheBereits 2014 besuchten Marco und Matthias das Basis Seminar. Hier standen vor allem organisatorische Themen im Mittelpunkt. Wie z.Bsp. die Organisation des Sportes in Deutschland und wie plant man ein Trainingslager, aber auch die verschiedenen Entwicklungsphasen von Kindern und Jugendlichen.

Des Weiteren wurden die ersten Grundstrukturen zum Planen von Trainingseinheiten vermittelt.

HTV C Trainer MobilIn der Woche vom 28.10. bis 01.11. diesen Jahres besuchten Marco und Matthias dann das Hauptseminar der Ausbildung. Hier wurde spezifischer auf die Trainingsmethodiken in den einzelnen Teildisziplinen eingegangen und die grundlegenden Trainingslehren mehr vertieft

Abschließend stand nun am letzten  Novemberwochenende die Klausur an. Hierzu war eine schriftliche Prüfung abzulegen und ein Vortrag zu einer Hausarbeit, welche im Hauptseminar vergeben wurde, vorzutragen.

 

Am Samstag. den 14.11 nahmen wieder einige Möwathlonis am Duathlon, Rüsselcross teil. Mit einer trockener Strecke fanden wir sehr gute Wettkampfbedingungen vor. Zuerst ging es auf die 5Km lange Laufstrecke, 2 Runden im Wald, es ging gleich forsch zu Sache und man merkte gleich, dass doch einige Ambitionierte am Start waren. Danach kurz in die Wechselzone, Rad geschnappt und ab in den Rüsselsheimer Forst. Hier waren auch 2 Runden zu fahren. Die Waldwege waren sehr gut, so dass die Athleten mit Rennradcrosser einen entscheidenen Vorteil hatten (flogen wie Ufo’s an einem vorbei…). Aber egal, Spaß hatten wir trotzdem. Zum Abschluss noch mal auf eine 2,5Km lange Laufrunde, ja ja Koppeln sollte man auch im Winter üben, tat noch mal weh, aber alle zufrieden gefinisht.
Wir konnten die AK 70, beide „Stockerlplätze“ 1 und 2, mit Ernst und Reinhard besetzen, wie auch unser Foto zeigt. Glückwunsch und Respekt!!! Auch Oliver 1.ter AK18 und Jürgen 3.ter AK45 erreichten gute Platzierungen.

Unsere Teilnehmer:

Ernst Zeh, Gesamt Zeit: 01:21:05 Std.   1.ter AK 70
Reinhardt Freiwald, Gesamt Zeit: 01:37:32 Std.   2.ter AK 70
Elli Kaiser, Gesamt Zeit: 01:37:52 Std.
Elizabeth Washington, Gesamt Zeit: 01:40:04 Std.
Orson Teuber, Gesamt Zeit: 01:29:43 Std
Oliver Senn, Gesamt Zeit: 01:13:46 Std.   3.ter AK 18
Jürgen Daum, Gesamt Zeit: 01:08:55 Std.   3.ter AK 45

Rüsselcross_2015

Es berichtet: Jürgen Daum

Am Sonntag, den 1. November 2015 fand zum neunten Mal der Hugenotten-Duathlon in Neu-Isenburg statt. Mit am Start waren unsere Teamkollegen Ernst und Reinhard. Beide starteten sie in der AK M70. Mit den anderen 450 Teilnehmern ging es um 10.00 Uhr los auf die Distanz von 4,5 KM Laufen, 20 KM Radfahren und nochmals 4 KM Laufen. Mit einer Endzeit von 1:28:05 kam Ernst als Erster seiner AK ins Ziel. Reinhard finishte mit einer Zeit von 1:49:40 und wurde Zweiter.

Auch am Start war in der Mixed-Staffel unsere Lauftrainerin Nicole Best. Sie wurde mit ihrem Wettkampfpartner Ingo Kleinau in der Zeit von 1:08:33 Gesamtzweite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok