Willkommen beim Team MöWathlon der SKV Mörfelden

Am 06.09. war dann auch das Finale der 5. HTL. Nachdem die Senioren am vorangegangenen Wochenende mit einem hervorragenden Ergebnis die Saison haben ausklingen lassen, waren nun die „Jungen“ dran.

So waren Oliver, Jonas, Tobias, Marco und Matthias Sonntag früh in Richtung Baunatal aufgebrochen. Die Nacht war mal wieder sehr kurz, da die Ligabesprechung bereits für 08:20 Uhr angesetzt wurde und nach neuer Ligaregelung jeweils ein Repräsentant des Ligateams teilnehmen muss. Liga Baunatal 2015 Gruppe

Das Wettkampfformat in Baunatal war Team Sprint mit einem Jagdstart nach dem Schwimmen, da dieses in einem Schwimmbad stattfindet. Bei diesem Teamsprint ist die Gesamtzeit des 4. der 5 Starter die letztendliche Einlaufzeit der gesamten Mannschaft.

Nach der Besprechung hieß es dann Räder fertig machen und einchecken.

Unser Team war in der ersten der beiden Startgruppen der 5. HTL nach den offenen Klassen, gemeinsam mit den gesamtführenden und zweiten Mannschaften der Liga. Unser Team konnte die 750m in einer Gesamtzeit von 13:04 beenden und ging somit als 3. beim Jagdstart auf das Rad.

Nur selten konnten die Starter in der Vorbereitung gemeinsam das Teamzeitfahren trainieren. So musste Matthias dem hektischen Start Tribut zollen und beim zurückfallen dann die Gruppe ziehen lassen.

Jetzt hieß es zusammenbleiben und so stellte sich ein guter Rhythmus ein.

Zu viert ging das Team dann immer noch auf Platz 3 liegend auf die Laufstrecke und konnte auf der Radstrecke auch den Vorsprung auf die folgenden Teams ausbauen.

Matthias nahm etwa 1 Minute nach Marco, Oliver, Jonas und Tobias die Laufstrecke in Angriff.

Mit einem sehr starken Lauf konnten dann alle 4 den 3. Platz verteidigen. Matthias musste sich auf der lediglich von der TG Rüsselsheim noch einholen lassen.

Liga Baunatal 2015 Siegertreppe

Durch den 3. Platz in der Tageswertung konnte sich das Team einen sehr starken 4. Gesamtrang in der Liga sichern.

So konnten zum Saisonabschluss beide Ligamannschaften mit zwei super Ergebnissen die Saison beenden und schauen mit Zuversicht auf die kommende Saison.

 

Bericht: Matthias Morche

 

 

Um es gleich vorweg zu nehmen, das Seniorenteam des Team MöWathlon konnte seinen letzten Wettkampf in der 2. Hessischen Seniorenliga äußerst erfolgreich gestalten. Gesamtplatz 3 und damit zum ersten Mal auf dem Siegerpodest, war der verdiente Lohn für starke Leistungen von den Protagonisten.

Aber der Reihe nach.

Nachdem am Vorabend gegen 22.00 Uhr die letzte whatsapp-Nachricht verschickt war und am frühen Morgen gegen 04.50 Uhr ein fröhlicher Morgengruß natürlich auch per whatsapp die Runde machte, starteten wir um 05.45 Uhr gen Twistesee.

Dort angekommen war die Stimmung gleich super und der Wettkampf konnte beginnen. Vor dem Schwimmstart um 11.25 Uhr gerieten wir das erste Mal ins Schwitzen, da die Sonne schon begann uns aufzuheizen.

Der Startschuss fiel und nach unter 24 min kam Martin H. als erster aus dem Wasser, dicht gefolgt von Marco. Schlag auf Schlag ging es mit Matthias M. und Udo weiter. Wegen des steilen Anstiegs zur Wechselzone lag der Puls bereits kurz vor dem Radsplit schon im roten Bereich. Dies sollte sich auch nicht mehr ändern, denn sowohl die anspruchsvolle Radstrecke mit rund 700 hm, als auch die stark profilierte Laufstrecke ließen keine Zeit zum Erholen. Hinzu kam die Temperatur mit über 30° C, die dann vor allem auf der Laufstrecke die letzten Körner kostete.

Völlig erschöpft kamen nacheinander ins Ziel:

Martin H. in 2:38, Platz 3 in der AK

Marco in 2:50 Platz 6 in der AK

Udo in 3:02 Platz 10 in der AK

Matthias M. 3:06 Platz 6 in der AK

Matthias musste beim Laufen auch noch einer Rückenverletzung mit Taubheitsgefühlen im linken Bein trotzten und kämpfte mit sich und der Hitze.

Nach der Erholung im Zielbereich wollten wir schon unsere Räder abholen und den Heimweg antreten, als Udo plötzlich mit einem Grinsen im Gesicht von der Ergebnistafel mit den Worten "Jungs wir sind dritter", zurückkam. Also ließen wir uns voller Freude zur Siegerehrung aufrufen und nahmen neben dem 3.Platz ein Preisgeld von 100€ in Empfang.

Außerdem war noch Jonas J. in dem offenen Sprintwettbewerb am Start und belegte einen hervorragenden 3. Patz in seiner AK.

Glücklich und voller Vorfreude auf die nächste Saison traten wir dann den Heimweg an.

 

 

 

Es berichtete: Marco Arnhold

Am 19.7 starteten wir in der 5.ten HL beim Short Track in Griesheim. Für uns alle sehr erfreulich der relativ kurze Anfahrt‘s Weg, so dass wir sehr entspannt Startunterlagen abholen, Einchecken und die 2 Wechselzonen einrichten konnten. Eine WK Besprechung fand nicht statt, dafür gab es ein Handzettel, den man lesen sollte (später mehr) Die 500mtr. Schwimmen wurden im Schwimmbad, wo wir in verschiedenen Gruppen aufgeteilt wurden, geschwommen. Danach ging’s auf’s Rad, die die Athleten 2x eine doppelte Wendepunktstrecke 20Km fahren mussten. In einem Wendepunktbereich herrschte ein striktes Überholverbot, was der Sicherheit der Athleten dienen sollte. (Richtig so) Leider war dieser Bereich nicht optimal ausgeschildert, was im Nachhinein für einen und einige andere Athleten eine nachträgliche DSQ bedeutete. (Evtl. sollten wir im Team eine interne WK Besprechung durchführen, um solche Fehler zu vermeiden) Abschließend ging es auf die Laufstrecke, die 4x eine Runde von ca. 1,25Km zu laufen war. Hierbei zeigte sich, wer sich die Körner gut aufgeteilt hatte und noch mal Gas geben konnte, auch sind alle voll durchgelaufen, Super. Leider wurde Jürgen wg. des Überholverbots nachträglich DSQ, (Ja Ja den Handzettel mit der WK Ordnung besser mal durchgelesen) Aber Jonas, Martin, Matthias M. und Matthias L. beendeten den WK erfolgreich. Hier zeigte sich dann auch, dass wir in einem Team von 5 Athleten gestartet sind und diese auch alle gebraucht werden.

Prima, Top Leistung Jungs.

In der Endabrechnung belegten wir einen guten 5.ten Mannschaft Platz

Einzelzeiten. Gesamt Swim Bike Run

Jourdan Jonas 1:06:24 08:02 35:45 22:37

Schlichenmaier Martin 1:06:56 11:13 34:58 20:45

Morche Matthias 1:08:23 09:38 35:39 23:06

Leppert Matthias 1:19:20 10:40 41:20 27:20

Daum Jürgen DSQ 1:04:59 09:28 34:53 20:38

... so singen schon viele Jahre die Rodgau Monotones. Am letzten Sonntag (23.08.2015) wurde der vielbesungene Baggersee dann von dem TSV-Dudenhofen bereits zum 14. Mal zur Triathlon-Sportstätte umfunktioniert.
Einige von uns machten sich an diesem Morgen auf den Weg nach Rodgau. Nicht nur die Jedermann- und Olympische Distanz wurde gestartet, sondern auch die Hessischen Meisterschaften wurden ausgetragen.


Elke, Ian, Jonas und Christopher starteten in der Jedermann-Distanz (0,4/14/4). Im Anschluss folgte der Startschuss für die Hessischen Meisterschaften OD, in der Reinhard gemeldet war. Zu guter Letzt waren dann die AK-Athleten in der Olympischen Distanz (1,4/40/10) an der Reihe.

Der Sonnengott meinte es gut an diesem Tag. War es morgens noch erträglich, so wurde es dann am Vormittag immer heißer. Die AK-Athleten durften jedoch noch mit Neo schwimmen. Auf der flachen Radstrecke musste man sich mit viel Gegenwind auseinandersetzen. Die sich anschließende Laufstrecke führte über Feldwege, die größtenteils in der Sonne lagen. Der Veranstalter hatte jedoch gut vorgesorgt, alle 2 KM gab es einen Verpflegungsstelle, die wir auch dankbar annahmen. Eine schöne und gelungene Veranstaltung, die wir sicherlich nicht das letzte Mal besucht haben.


Die Ergebnisse:
Jedermann
Jonas 00:50:09, (1.JunM)
Christopher 00:57:03; Ian 01:02:22, Elke 01:03:33
Olympisch
Tobias 02:20:45 (4.TM25M); Heike 03:22:40; Elli musste ihr Rennen verletzungsbedingt nach dem 2. Wechsel aufgeben
Hessische Meisterschaften
Reinhard 03:36:12, 2. AK (TM70)

Am Sonntag wagten sich drei Athleten aus dem Team Möwathlon auf die anspruchsvolle Halbdistanz-Strecke des 70.3 Wiesbaden.

 Juliawiesb703

*Swim 1,9 Km  Raunheimer See   – Bike 90 Km über die Berge des Taunus mit 1500Hm – Run 21,5 Km stimmungsvoll durch den Kurpark *

Für die hügelige Radstrecke mussten die Kräfte optimal eingeteilt werden, um die vielen Berge zu bewältigen. 

 andiwieb703

Belohnt wurden die Athleten durch die begeisternden Zuschauer, die in den kleinen Ortschaften an der Radstrecke mit Musik und während der gesamten Laufstrecke im Kurpark mit jubelndem Beifall motivierten.

Die Möwathlonies sind alle mit strahlenden Gesichtern ins Ziel gekommen.

…“das war sicher nicht die letzte Halbdistanz“…J

tobiwies803

 Ergebnisse:

Julia Hormel:              Gesamt: 06:57:36 – Swim: 00:46:01 – Bike: 04:02:20 – Run: 01:59:55


Andi Reisner:                         Gesamt: 06:07:00 – Swim: 00:40:58 – Bike: 03:18:31 – Run: 01:59:35


Tobias Weber:            Gesamt: 05:25:02 - Swim: 00:35:10 - Bike:0 2:57:47 - Run: 01:45:58

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok