Matthias Hain überzeugte beim Ironman Frankfurt mit persönlicher Bestzeit!

[06.07.09 MB] Wieder einmal ging es für Matthias Hain vom Team Möwathlon, um das ehrgeizige Ziel, beim Ironman Frankfurt die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Rad und 42,195 Kilometer Laufen zu bewältigen.
Mit der Erfahrung aus dem letzten Jahr und einer Zeit von 12:31 Stunden, galt es diesmal bei einer Zeit unter 11:30 Uhr zu finishen.
Intensives Training, der Spagat zwischen Familie, Beruf und einem privat organisierten Trainingslager auf Mallorca, waren für die nötigen Trainingsumfänge Voraussetzung.
An diesem Tag sorgten schwülwarmes Wetter und Temperaturen um die 30 Grad nicht gerade für optimale Bedingungen.
Völlig unbekümmert von dieser Tatsache, ging Matthias Hain auf die Strecke und verbesserte gleich zu Anfang seine Schwimmzeit um3 Minuten auf 1:19:14 Stunden. Sogar der Wechsel erfolgt dieses Jahr noch einmal um eine halbe Minute schneller, obwohl diesmal der Ausstieg aus dem See über tiefen Sand erschwert wurde.

Matthias beim IM 2009 nach dem Schwimmen
Nach dem schnellen Wechsel von 5:08 Minuten ging es dann auf die 180 Kilometer lange Radstrecke und von da an war der Kurs auf persönliche Bestzeit schon besiegelt.
In den beiden Radrunden war Matthias Hain nicht mehr zu bremsen und benötigte für die beiden nahezu ausgeglichenen Radrunden 5:36 Stunden und einem Radschnitt von fast 33 Stundenkilometer. Damit konnte er seine Vorjahreszeit um mehr als 37 Minuten verbessern.

Matthias bei IM 2009 auf dem Rad
Mit diesem Polster an Zeit und der noch nötigen Euphorie, wechselte Matthias Hain nach 3:22 Minute auf die 42,195 lange Marathonstrecke. Zu Umlaufen waren 4 Runde am Mainufer mit anschließendem Zieleinlauf, bei tosender Menge, am Römer. Spätestens dann wird jedem Ironman klar, weshalb er sich das antut. Mit dem Lauf der Marathonstrecke machte Matthias Hain noch einmal Boden gut und verbesserte sich noch einmal um weitere 27 Minuten auf 4:17 Stunden.

Matthias bei IM 2009 beim Laufen

Dabei überholte er unaufhaltsam noch weitere 60 Triathleten auf der Strecke und erreichte das Ziel mit 11:21 Stunden. Das reichte dann in seiner Altersklasse auf Platz 126 und bei mehr als 2300 Startern auf eine Gesamtplatzierung auf Rang 970.

Matthias bei IM 2009 im Ziel mit Tochter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok